AGB

024069993250
D E F Allgemeine Geschäftsbedingungen

C&O Travel

Für sämtliche Verträge und erteilten Aufträge betreffend die Vermittlung, Beschaffung und Lieferung von Tickets gelten im Verhältnis zu C&O Travel ausschließlich die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen.  1. Die Durchführung der Veranstaltungen erfolgt durch die jeweiligen Veranstalter, die auch Aussteller der Tickets sind. Vertragliche Beziehungen im Hinblick auf den Veranstaltungsbesuch kommen daher nur zwischen dem Karteninhaber und dem jeweiligen Veranstalter zustande. Für diese vertraglichen Beziehungen können eigene Allgemeine Geschäftsbedingungen des Veranstalters gelten. Hinweise hierzu sind auf den Eintrittskarten zu finden. C&O Travel vermittelt ausschließlich den Veranstaltungsvertrag und steht in keinem vertraglichen Verhältnis zu irgendeinem Veranstalter oder zu einem Vertragspartner des Veranstalters.  

2.C&O Travel tritt als Ticket Wiederverkäufer auf.  C&O Travel organisiert Ihnen Karten zu meist ausverkauften Events und Konzerten, dies führt zu einem unterschied des Preises der auf den Tickets angegeben ist und dem tatsächlichen Wiederverkaufspreis. Zusehen ist: C&O Travel Anbieter/Verkäufer = Die Einzelfirma C&O Travel Käufer/Kunde/Karteninhaber = Die Person die mit C&O Travel eine Kaufübereinkommst zur Lieferung von Konzert und/oder Event Tickets schließt. Tickets/Karte(n)/Eintrittskarte(n) = Der zu erwerbende Zugangsbeweis zu dem vom Kunden gewählten Konzert oder Event.

 
II. Vertragsschluss- und –gegenstand 
 
1.Das Angebot für einen Vertragsabschluss geht vom Käufer aus, sobald er das Feld "Senden" angeklickt hat. Erst mit Übersendung der Transaktionsnummer durch eine automatisierte E-Mail durch C&O Travel an den Käufer kommt ein Vertrag zwischen dem Käufer und  C&O Travel zustande. Eine Stornierung des Vertrages ist nach Bestellung nicht mehr möglich. Es besteht insbesondere auch in Deutschland kein Widerrufsrecht, da das Fernabsatzrecht auf Dienstleistungen, die auf Freizeitveranstaltungen gerichtet sind, keine Anwendung findet (§ 312 b Abs. 3 Nr. 6 BGB). Mit anderen Worten: Dies bedeutet, dass ein zweiwöchiges Widerrufs- und Rückgaberecht nicht besteht. Jede Bestellung von Eintrittskarten ist damit unmittelbar nach Bestätigung durch C&O Travel bindend und verpflichtet zur Abnahme und Bezahlung der bestellten Karten (§ 312 b Abs. 3 Nr. 6 BGB).

 
2.Mit der Bestellung von Tickets beauftragt der Käufer C&O Travel mit der Besorgung der Tickets für den Käufer. Der Versand der Tickets ist Bestandteil der Beauftragung.
 
Vertragliche Beziehungen im Hinblick auf den Erwerb der Eintrittskarte/n kommen ausschließlich zwischen C&O Travel und dem Käufer zustande.
 
Alle Käufe sind endgültig. Es gibt keine Erstattung, Widerruf oder Austausch für Datums- oder Zeitänderungen, teilweise Erfüllung oder Verlust.
 
3. Der Käufer bevollmächtigt C&O Travel, für ihn Erklärungen hinsichtlich von ihm veranlasster Geschäftsvorgänge auf C&O Travel entsprechend den in diesen Nutzungsbedingungen formulierten Bedingungen als Stellvertreter mit Wirkung für und gegen den Käufer abzugeben. Zur Abgabe oder Entgegennahme darüber hinausgehender Erklärungen ist C&O Travel weder berechtigt noch verpflichtet.
 

Sollte der Verkäufer die verkauften oder bessere Karten für die gewünschte Veranstaltung nicht liefern können, wird C&O Travel dem Käufer gleichwertige oder bessere Karten für die gewünschte Veranstaltung beschaffen. Sollte dies nicht möglich sein, so erstattet C&O Travel dem Käufer einen Betrag in Höhe von 100% des Auftragswertes.Sollte eine Veranstaltung abgesagt werden wird der Kaufpreis rückerstattet, im falle einer Verlegung des Veranstaltungstages werden neue Karten ausgegeben. C&O Travel ist nicht für den Verlust möglicher Reise bzw. Buchungskosten verantwortlich und stellt sich frei von jeglichen diesbezüglichen Forderungen.

 
Für die Richtigkeit der im Onlineauftritt von C&O Travel enthaltenen Daten wird keine Gewähr übernommen.
 
III. Preisbestandteile und Zahlungsmodalitäten
 
1.Sofern C&O Travel die Karten für den Käufer besorgt ergibt sich der Verkaufspreis aus dem geschätzten Einkaufspreis sowie einem variablen Besorgungsaufschlag von C&O Travel, der sich u.a. nach dem erwarteten Aufwand richtet. Eine nachträgliche Anpassung des Kartenpreises nach oben oder unten ist nicht möglich. Bitte beachten Sie, dass der Kartenpreis - besonders bei ausverkauften Veranstaltungen - erheblich über dem auf der Karte aufgedruckten Originalpreis liegen kann. 2.Die Preise der C&O Travel sind immer Endpreise, die die gesetzliche Mehrwertsteuer enthalten. Die Preise für Veranstaltungen enthalten auch die Vorverkaufs- und Servicegebühren.
Weiter enthalten die Preise für die Veranstaltungen auch die Gebühren für die Tätigkeit der C&O Travel und sind keine Gebühren die vom Veranstalter erhoben wurden.
 
3.Eine Zahlung des Kaufpreises zuzüglich Service-Gebühr und Versandkosten durch den Käufer kann immer per Kreditkarte (Visa, American Express oder MasterCard/EuroCard) erfolgen. Je nach Anbieter, Land, Auftragsvolumen und Veranstaltung können weitere Zahlungsarten wie z.B. Banküberweisung, Lastschrift oder Online-Überweisung angeboten werden. Die Zahlung erfolgt auf ein von C&O Travel speziell für C&O Travel eingerichtetes Konto. In jedem Fall hat der Kaufpreis der von Ihnen erworbenen Eintrittskarten, Dienstleistungen oder anderer Produkte Vorauszahlung durch Sie als Käufer zu erfolgen und ist so zu gewährleisten, dass ein Zahlungseingang binnen 5 Werktagen nach der Bestllungsbestätigung durch C&O Travel festgestellt wird. Eine Stornierung der Bestellung, von der Seite des Kunden, ist nach Zahlungseingang nicht mehr möglich 4.Neben dem gesetzlichen Verzugszins beträgt der Verzugsschaden für jedes Mahnschreiben € 10,00. Dies gilt nicht für das erste Schreiben zur Begründung des Verzugs. Weiterer Verzugsschaden kann von der C&O Travel geltend gemacht werden.
 
5. Storniert der Käufer eine bereits getätigte Zahlung oder erfolgt der Zahlungseingang nicht rechtzeitig, so behält sich C&O Travel das Recht vor, externe Dienstleister mit dem Betreiben der Forderung zu beauftragen.
 
IV. Versand
 
1.Der Kunde hat die Wahl zwischen verschiedenen Versandoptionen. Diese werden während des Bestellvorganges erläutert. Die Versandgebühren beinhalten nicht nur das effektive Porto, sondern sämtliche Aufwendungen, welche uns durch das Versenden von Tickets entstehen In seltenen Fällen, besonders bei Auslandskonzerten, ist kein Versand möglich, sondern die Tickets werden in die Unterkunft des Kunden am Veranstaltungsort geliefert oder werden am Veranstaltungsort übergeben oder an der Abendkasse hinterlegt. Die Lieferung kann bei Konzerten, in ausnahmefällen, auch am Tag des Konzertes selbst erfolgen. Eine Rückerstattung des Kaufpreises bzw. eine Stornierung der Bestellung ist auch in diesem Fall nicht möglich. Der Kunde hat den Anweisungen von C&O Travel zu folgen und ist verpflichtet, sich bei C&O Travel telefonisch (Notnummer 0031 653994900 14 ct/min aus dem deutschen Festnetz, andere Netze können abweichen) zu melden, falls es bei einer Vorort-Übergabe Probleme gibt. 2. Die bestellten Tickets  werden in der Regel innerhalb von 14 Tagen nach Eingang des Kaufpreises und der Versandkosten versendet. Gegebenenfalls können die Karten jedoch bis maximal 7 Tage vor Konzert beginn geliefert werden. (Siehe Art. V)Tickets für Auslandskonzerte können wir erst kurz vor der jeweiligen Veranstaltung versenden, da diese erst zwei bis vier Wochen vor der jeweiligen Veranstaltung durch die Veranstalter ausgegeben werden.
 
 V Freistellung
Der Käufer verpflichtet sich, C&O Travel schadlos von jeglicher Art von Klagen, Schäden, Verlusten oder Forderungen zu halten, die durch seine Anmeldung und/oder Teilnahme an den auf C&O Travel bereitgestellten Services entstehen können.
 
VI Datenschutz und Datenverarbeitung
 
C&O Travel bearbeitet personenbezogene Daten des Kunden unter Einhaltung der auf den Vertrag anwendbaren Datenschutzbestimmungen. Die Daten (beispielsweise Name, Adresse, E-Mail, Telefonnummer etc.) werden von ihr in dem für die Begründung, Ausgestaltung oder Änderung des Vertragsverhältnisses erforderlichen Umfang im automatisierten Verfahren erhoben, verarbeitet und genutzt werden. C&O Travel ist berechtigt, diese Daten an von ihr mit der Durchführung des Kaufvertrages beauftragte Dritte zu übermitteln, soweit dies notwendig ist, damit die geschlossenen Verträge erfüllt werden können.
 
V11. Haftungsbeschränkungen und Schlussbestimmungen
 
C&O Travel haftet in jedem Fall unbeschränkt nach dem Produkthaftungsgesetz, für vorsätzliche oder grob fahrlässig verursachte Schäden, bei arglistigem Verschweigen von Mängeln sowie für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Auch die Haftung für Schäden aus der Verletzung einer Garantie ist unbeschränkt.
 
Bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (sog. Kardinalpflichten), die nur auf einfacher Fahrlässigkeit beruhen, haftet C&O Travel beschränkt auf den Ersatz des vorhersehbaren, vertragstypischen Schadens.
 
Außer in den in den Absätzen 1 und 2 genannten Fällen haftet C&O Travel nicht für Schäden, die durch einfache Fahrlässigkeit verursacht werden.
 
Soweit die Haftung von C&O Travel nach den vorstehenden Absätzen ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die Haftung ihrer Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen.